Bouvier des Flandres

Bouvier des Flandres

Das Gebiet das von der Küste Hollands nach Nordfrankreich reicht, nennt sich Flandern, von dort stammt diese Hunderasse. Dieser zottige Hund war ein Treibhund für Viehreiber und Metzger. Er musste unter sehr harten Bedingungen arbeiten, wurde aber unter den Züchtern kaum beachtet. 1912 wurde er endlich in die Zucht aufgenommen und ein Rassestandard erstellt. Nach Deutschland kam der robuste, starke Hund in den 1970 er Jahren. Er ist sehr intelligent und hat ein starkes Selbstbewusstsein, weswegen er eine gute Erziehung braucht und kein Hund für unerfahrene Menschen ist.