Basenji

Basenji

Der Basenji kommt aus dem Kongo und lebt dort zwar in der Nähe der Menschen, ernährt sich aber selbst, kämpft also allein um sein Überleben. Die Ureinwohner nahmen ihn mit zur Jagd, da er wegen seiner Selbständigkeit einen hohen Jagdinstinkt hat und gut Vorstehen und Stöbern kann. Im 19. Jahrhundert wurde er von Forschern aus Afrika nach England gebracht. Dort wurde er dann systematisch gezüchtet. Der scheue, gelehrige und verspielte Hund, kann nicht bellen sondern gibt andere Laute von sich wie etwa eine Art Jodeln, Grollen oder Wuffen.