Die Papageien im Dreiländereck

Was es hier alles gibt

Das Dreiländereck von dem wir hier sprechen liegt zwischen Hessen, Nordrhein Westfalen und Niedersachsen. Ganz in der Nähe von Bad Karlshafen im Ort Beverungen-Herstelle.

Auf dem Hof findet man alles rund um den Papagei. Es gibt ein Papageienhotel, in dem man seine Tier während des Urlaubes in Pflege geben kann. Hier wohnen diese in Innen-, sowie Außenvolieren.

Die Papageienresidenz nimmt ihr Tier in die Langzeit-, oder Dauerpflege auf. Tiere die wegen schlechter Haltung beschlagnahmt wurden oder von Tierheimen übernommen wurden, finden im Papageientierheim ein neues Zuhause.

Außerdem findet hier jeder Papageienbesitzer hilfreiche Informationen und Hilfe zur Haltung wie Ernährung, Pflege und Beschäftigung. Für alle die ihrem Tier gerne etwas beibringen möchten wie das auf- und absteigen auf einen Stock oder das auf Zuruf kommen, kann dies in der Papageienschule lernen. Zu den unterschiedlichsten Themen zur Papageienhaltung werden interessante eintägige Seminare angeboten. In festen Sprechstunden Terminen wartet hier der Tierarzt und Papageienspezialist auf die Patienten.

 

Wie man liest und auch auf der Homepage des Hofes sehen kann, gibt es hier viel zu erleben.

Hier können sie sich über alle beschriebenen Themen genauer informieren und einen Termin ausmachen:

http://www.papageien-im-dreilaendereck.de/

 

 

Öffnungszeiten

Wer die Papageien gerne mal besuchen möchte, kann dies tun von März bis Oktober, wenn das Außenthermometer über 10 Grad anzeigt. Jeden Tag von 10:00 bis 18:00 Uhr kann man hier bei einem kalten oder warmen Getränk unter den Bäumen sitzen und den freifliegenden Aras zuschauen. Diese und die anderen Papageien darf man mit dem dort zu kaufenden Futter füttern.

 

Der Eintritt ist frei, aber es wird sich immer über eine Spende gefreut. Auch kann man für einen der Tierheimpapageien eine Patenschaft übernehmen. Denn das Heim wird privat geführt und freut sich über jede Unterstützung.

 

Bitte beachten sie bei einem Besuch, dass viele der Tier aus nicht artgerechter Haltung stammen. Das heißt, Papageien reißen sich unter anderem aus Kummer die Feder aus und haben nicht immer eine hübsches Erscheinungsbild.

 

 

Tags: