Blutsauger Zecke

Jeder ist bestimmt schon einmal von einer Zecke gebissen worden. Diese kleinen Tierchen wollen eigentlich nur unser Blut. Wobei die Männchen dies wirklich nur für ihre eigene Ernährung benötigen und deswegen nur wenige Tage an ihrem Wirt sitzen. Bei einem Weibchen kann dies bis mehrere Wochen dauern, da sie das Blut auch zur Eibildung benötigt. Da diese Tiere mehr Krankheiten übertragen können als jeder andere Parasit, sollte man sich und vor allem unsere Hunde und Katzen regelmäßig absuchen und sie mit Hilfe einer Zeckenzange so schnell wie möglich entfernen. Bei uns Menschen fällt es schneller auf, wenn sich etwas fest gesaugt hat, bei dem Tieren muss man meist ordentlich suchen oder man bemerkt sie erst wenn sie sich bereits dick und fett gesaugt haben. Ist die Mahlzeit beendet fallen sie vom Wirt ab, und das Weibchen sucht sich eine geschützte Ecke um ihre Eier ablegen zu können. Dies kann mehrere Tage dauern, da dabei tausend von Eiern abgelegt wird. Danach stirbt sie.

Krankheitsüberträger

Nach Regionen verschiedenen sind die Krankheiten die die Zecke übertragen kann. Dies sind zum Beispiel Borreliose, Frühsommermeningitis (FSME), Hundemalaria (Babesiose), Zeckenfieber, Parasitose und Gerinnungsstörungen. Diese Krankheiten überträgt sie mit ihrem Speichel beim Saugvorgang. Grund für die Speichelabgabe der Zecke ist es zu verhindern dass die Blutplättchen sich verklumpen und das Schmerzempfinden des Bisses und des Saugvorgangs gehemmt wird, so das Mensch oder Tier keine vorzeitige Entfernung des Parasiten vornimmt. Menschen können sich allein nur gegen FSME impfen lassen. Dafür gibt es nur für Hunde die Borreliose Impfung, da Hunde nur von einer bestimmten Borreliose Bakterie krank werden kann, Menschen dagegen vom mehreren Arten. Man sollte, um eventuelle schwere Erkrankungen zu vermeiden, den Hund im Voraus mit Abwehrpräparaten behandeln. Dies können chemische Antiparasitika sein, die man einmal aufträgt und die bis zu 4 Wochen anhalten. Oder Naturprodukte die man 1-2 mal täglich vor dem Ausgang zwischen das Fell sprüht. Hierdurch werden schon festgebissene Zecken dazu gebracht, sich schnell abfallen zu lassen und verhindert das neues dies erst gar nicht tun.