Eurasier

Hundehalterhaftpflicht

Der Eurasier ist eine Kreuzung zwischen einem Chow Chow, einem Wolfsspitz und Samojeden. Anfang der 1970er Jahre wurde der Eurasier als offizielle Rasse anerkannt. Er ist ein schlauer, selbstbewusster und ruhiger Familienhund. Er braucht unbedingt Bewegung und eine Aufgabe. Hunde Unerfahrene sollten sich keinesfalls einen Eurasier ins Haus holen. Es kann passieren, dass der Jagdinstinkt des Samojeden ab und zu hervorkommt, außerdem ist er sehr wachsam und verteidigt sein Revier.  Sein Fell kann alle Farben haben außer weiß, es ist dicht und muss bei den Fellwechseln immer ordentlich gebürstet werden. Ein Rüde hat eine Schulterhöhe zwischen 52 und 60 cm, eine Hündin 48 bis 56 cm. Das Gewicht liegt beim Rüden zwischen 23 und 32 kg, das einer Hündin 18 bis 26 kg. Der FCI führt diese Rasse unter der Nummer 291.

Tags: 

Kategorie: 

ABC: