Barsoi

Hundehalterhaftpflicht

Der Barsoi ist ein Vorfahr der russischen Windhunde und wurde vermutlich von den Tataren aus dem Osten mitgebracht. Im 14. Jahrhundert haben die Zaren ihn für Hetzjagden auf Wölfe, Füchse und Hasen gezüchtet. Das Volk, das den Adel hasste, tötete zahlreiche Hunde bei der Oktober Revolution, so dass sie fast ausgestorben waren. Zum Glück liebten zu der Zeit, reiche Amerikaner und Europäer diesen Hund so dass die Rasse überleben konnte. Der sanfte, ruhige Hund ist ein angenehmer Familienhund, der zurückhaltend ist aber die Nähe zu seiner Familie braucht. Er benötigt viel Freilauf, wobei man als Nichtjäger darauf achten muss das kein Wild in der Nähe ist, da er immer seinen Hetztrieb ausleben wird. Rüden bekommen eine Schulterhöhe von 75-85 cm, Hündinnen von 68-78 cm. Die Farben des Fells können alle Farben haben außer, braun, blau und einfarbig. Beim FCI ist er unter der Nummer 193 gelistet

Tags: 

Kategorie: 

ABC: